Historie

1952

1952

Im Jahre 1950 entschloß sich der Firmengründer Theodor Henrichs selbstständige Handelsgeschäfte zu tätigen. Am 02. Mai 1952 erfolgte die Anmeldung eines Gewerbebetriebes bei der Amtsverwaltung Burbach.

1954

1954

Mit der Fertigung von Draht- und Stahlblechkästen für Molkereien etc. begann man 1954 in einer Blechhalle am Knappschaftsglück in Neunkirchen mit einem Mitarbeiter. Nach einigen Erweiterungen konnte man sich dort nicht mehr vergrößern. Darauf erfolgte 1963 der Umzug auf den Hellerberg.

1958

1958

Die erste Handelsregistereintragung als Firma erfolgte schon am 28.11.1957. 1958 beschäftigte man sich mit der Produktion von Gardinenschienen.

1963

1963

An die 1963 auf dem Hellerberg gebaute Halle mit Bürogebäude von 890 m2 wurde 1970 eine zweite Halle von 500 m2 angebaut.

1973

1973

Als Zulieferant wurden zunächst Stanzteile für folgende Branchen hergestellt: Auto- und Nutzfahrzeugindustrie, Heimwerkerindustrie, Büromöbelindustrie, medizinisch-technischer Gerätebau, Labortechnik, Maschinenbau, Wehrtechnik, Feuerwehrtechnik, Pyrotechnik, Kraftwerksbau und Lagereinrichtungsindustrie. Aber auch Stahlblech-Stapelkästen, gelocht und ungelocht, meist in Sonderausführung, gehörten zum Fertigungsprogramm.

1982

1982

Im Laufe der Jahre kamen durch Neuentwicklungen auch eigene komplette Produkte hinzu. Dazu zählen zum Beispiel: gas- und ölbeheizte Durchlauferhitzer mit integriertem Sturzbrenner für z.B. Hochdruckreiniger. TEHA BR750 und BR1000

1983

1983

Vorstellung des mobilen Warmwasser Hochdruckreinigers

1983

1983

Im Juli 1983 erfolgt der Neubau der Halle 3 in Richtung Neunkirchen. Ein verschiebbares Hochregallager ermöglicht heute ein effizientes Lagern.

1985

1985

Einführung des mobilen Kaltwasser Hochdruckreinigers

1992

1992

Beginn mit der Produktion von Schlauchaufrollern STRO. Diese werden aus lackiertem Stahlblech oder Edelstahlblech (V2A und V4A) gefertigt und manuell, automatisch mit Federrückzug sowie motorisch betrieben. Außerdem können Sonderausführungen im explosionsgeschützten Bereich (ATEX) eingesetzt werden.

1993

1993

Die Neuentwicklung "stationäre Hotbox" wird vorgestellt. Diese ist modular erweiterbar mit bis zu drei Brennerkammern TEHA BR1000.

1995

1995

Einführung der TEHA Schachtabdeckungen in den Markt.

Heute

Heute

Auf 2.605m2 fertigen zur Zeit ca. 40 Mitarbeiter unsere Qualitäts-Produkte. Durch moderne CNC-gesteuerte Maschinen, sowie computerunterstützte Konstruktion (CAD) sind wir in der Lage, Sie von der Idee bis zum Fertigteil zu bedienen, mit solider Qualität Made in Germany.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.